LEHRAUFTRÄGE

Universität Salzburg, Abteilung Kunstgeschichte, PS, SS 2017
EBS Kuchl

Referentin an der Universität Salzburg, Abteilung Kunstgeschichte, SS 2017, Proseminar: Kunstvermittlung: Geschichte, Theorie und Praxis
Einblick in die historische Entwicklung der Kunstvermittlung bis in die Gegenwart. Den Schwerpunkt bildet dabei die Kunstvermittlungssituation in Österreich unter Einbeziehung internationaler Beispiele. Die Studierenden erhalten einen Einblick, in Form theoretischer und praktischer Inputs, zu unterschiedlichen Vermittlungsmethoden, Vermittlungskonzepten und Vermittlungsstrategien der unterschiedlichen Zielgruppen Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Studierenden erproben Vermittlungsmethoden, erstellen Vermittlungsmaterial und ein gesamtes Vermittlungskonzept. Die gesamte Übung ist angewandt ausgerichtet und bindet die Studierenden interaktiv ein und verbindet dadurch die Ebenen RezipientInnen, Studierende und VermittlerInnen.Gearbeitet wird in einem engen Theorie-/Praxisverhältnis in Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Schauplätzen (Museen, Galerien, Kunstorte, Kunst im öffentlichen Raum), den Museums- MitarbeiterInnen und den BesucherInnen.
Referentin an der EBS Kuchl im Fach Kunstformenlehre/Kunstbetrachtung
Die Einrichtungsberatungsschule Kuchl EBS ist eine 1980 gegründete einjährige Ausbildung zum diplomierten Einrichtungsberater. Die SchülerInnen bekommen im Fach Kunstformenlehre und Kunstbetrachtung einen Einblick und Überblick zu den primären Epochen der Kunstgeschichte mit Schwerpunkt der bildenden Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Ziel ist es eine Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Richtungen und Medien der bildenden Kunst wie Malerei, Grafik, Zeichnung, Bildhauerei, Objektkunst, Installation, Performance und Fotografie zu ermöglichen und ein Basis -Verständnis für zeitgenössische Kunst zu schaffen. Die Auseinandersetzungsorte sind unterschiedliche Orte der Kunstpräsentation und des Kunstschaffens.